Mit Tristan Marquardt und Monika Rinck konnte ein kuratorisches Team gewonnen werden, das die Akteur/innen und unterschiedlichen Szenen, ihre Bedürfnisse und Desiderate bestens kennt und mit ihnen Szenarien zur Verbesserung der Situation entwickelt. Das künstlerische Rahmenprogramm soll eine Vielfalt von Möglichkeiten der Präsentation von Gedichten aufzeigen. Die Kombination aus Kongress und Festival verspricht eine nachhaltige Konsolidierung der Lyrik in der Kulturlandschaft und gleichzeitig einen Durchbruch in der Anerkennung der Sprachkunst als eine der zurzeit innovativsten Kunstformen.

Das außergewöhnliche Design sämtlicher Medien konzipierte und entwarf FINE GERMAN DESIGN, das über eine langjährige Erfahrung in der Betreuung literarischer Festivals verfügt.

Die Unterlagen für die Teilnehmer sind auf eigens gefertigten Klemmbrettern und durch Griffregister organisiert, die sich nach den Veranstaltungstagen aufteilen.

Die fragmentierte Schrift des Festivalnamens sorgt in Verbindung mit der neongelben Nachleuchtfarbe für hohe Aufmerksamkeit.

iPad srcset=