Willy Fleckhaus Katalog Design, Revolte, Regenbogen Doppelseite
Willy Fleckhaus Katalog Design, Revolte, Regenbogen Doppelseite

Vor allem die photokina Bilderschauen unter L. Fritz Gruber trugen Fleckhaus über die Jugendfotowettbewerbe regelmäßig junge Talente zu, unter ihnen Namen wie Thomas Hoepker, Michael Friedel oder Horst H. Baumann. Köln war Fleckhaus Quelle der Inspiration, Stichwortgeber für provokante Bildgeschichten („Der Kölner Karneval ist doof“) sowie Sprungbrett für sein nationales wie internationales Wirken.

Willy Fleckhaus war auf praktisch allen Gebieten visueller Kommunikation tätig. Er hat viel beachtete Zeitschriften gestaltet, Buchreihen entwickelt, Plakate und Signets entworfen, Kataloge und Buchumschläge betreut. Die legendäre Regenbogenreihe edition Suhrkamp schlug selbst Andy Warhol in ihren Bann.

Willy Fleckhaus Katalog Design, Revolte, Regenbogen Doppelseite

Das MAKK ist als Kölner Museum der kongeniale Ort für die erste umfassende Hommage an einen der großen deutschen Grafikdesigner des 20. Jahrhunderts. Die Ausstellung wird 2017 im Museum Villa Stuck in München gezeigt werden.

Carsten Wolff, Designer und Inhaber von FINE GERMAN DESIGN, hat bereits Mitte der 90er Jahre intensiv zu Willy Fleckhaus geforscht, viele Zeitzeugen besucht und gesprochen und dann gemeinsam mit Hans-Michael Koetzle 1997 die erste umfassende Monografie herausgegeben und gestaltet. Neunzehn Jahre später bot sich nun die Gelegenheit, das längst vergriffene und hochpreisig gehandelte Buch durch einen neuen und mit über 600 Bildern äußerst umfangreich illustrierten Katalog zur Ausstellung zu ersetzen. Wie schon in der Monografie schrieb Wolff den Essay über die Fleckhaus’ Buchgestaltung, seine Aktivitäten in Verbänden, seine werblichen Arbeiten und seinen Unterricht an den Hochschulen in Essen und Wuppertal.

Als Tribut an den großen Gestalter und anlässlich der am 25. August 2016 im makk in Köln beginnenden Ausstellung „Willy Fleckhaus. Design, Revolte, Regenbogen“ haben wir zudem eine Plakatserie entworfen, die eine Reminiszenz an seine wichtigsten Entwürfe twen, edition suhrkamp und Bibliothek Suhrkamp ist. Die Plakate sind hier erhältlich.

Dieses Buch wurde für den European Design Award nominiert.